[Feedback] Beautiful Danger – Vertrau mir nicht von Any Cherubim

6. Februar 2019 0 Von Melinda

Coverbild Urheber: Guter Punkt, München Nutzungesrechte: Bastei Lübbe Verlag Hintergrund. www,pixabay.de


Darum geht’s:

Er ist Mr Trouble, Mr Eiskalt, Mr Gefährlich – Mr Danger eben, die Quelle meiner Inspiration.

Julia Stonefields Traum ist zum Greifen nah. Der berühmte Modedesigner Giuliano Meloni ist bereit sie als Praktikantin einzustellen, wenn sie es schafft, dass Levin McKenzie, ein berüchtigtes New Yorker Bandenmitglied, nach seiner Haftstrafe als Model für ihn arbeitet.
Keine leichte Aufgabe für Julia, denn Levin passt mit seinem Benehmen so gar nicht in die schillernde Modewelt – er ist rau, unverschämt und gefährlich. Als er schließlich dem Angebot zustimmt, ist es Julias Job ihm Manieren beizubringen. Schnell merkt sie, dass Levins Abgründe tiefer sind, als sie sich vorstellen kann. Trotzdem übt er eine Anziehungskraft auf sie aus, derer sie sich nicht entziehen kann – und bringt Julia damit in ein Dilemma, das sie vor eine schwere Entscheidung stellt.Sie muss aufpassen, dass sie sich nicht die Finger an dem Bad Boy verbrennt, denn Levin McKenzie ist die personifizierte Sünde und ein Mann voller  Geheimnisse …
(© www.luebbe.de/lyx)

Mein Leseerlebnis:

“Beautiful Danger – Vertrau mir nicht” ist das erste Buch von Any Cherubim, das ich gelesen habe, obgleich sie schon zahlreiche Bücher veröffentlicht hat.
Meine liebe Bloggersister Michelle hat vor einiger Zeit so von einem anderen Buch der Autorin geschwärmt, dass ich die Gelegenheit “Beautiful Danger” zu lesen dankbar angenommen habe. Und nicht nur das! Ich hatte dazu auch noch die außerordentliche Freude, die Geschichte in einer exklusiven Mikro-Leserunde zusammen mit meiner Bloggerschwester Michelle und Ricky vom Blog Tasty Books zu lesen. Und das war eindach nur gransios spaßig.

Zur Story will ich gar nicht so viel sagen, denn da verrät der Klappentext genug und hat mich auch direkt für sich eingenommen. Ich mag diese “Good Girl – Bad Boy”-Geschichten ganz gerne, ABER (und ja, es ist ein großes ABER!) die Geschichte muss sich für mich gut anfühlen. Das ist sicher mein absolut subjektives Empfinden (mich hat die “After”-Reihe zum Beispiel einfach nur schrecklich aggressiv gemacht). Ich genieße solche Geschichten am meisten, wenn Leidenschaft, Gefühl, Humor und Geist ausgewogen zu finden sind.

Ich hatte also so meine Erwartungen, die Begeisterung meiner Bloggersis und eine große Vorfreude und Neugierde auf die Geschichte. Mit all dem  im Gepäck begann ich also zu lesen… und hörte eigentlich nicht wirklich auf. Ich entwickelte mich in den beiden Lesetagen, in denen ich die Geschichte verschlungen habe, zu einem derart unsozialen Wesen, dass ich fast schon garstig war, wenn ich beim Lesen unterbrochen worden bin. Und wer mich kennt, weiß, dass es nicht viele Situationen gibt, in denen ich garstig bin.

Direkt von Anfang an hatte die Story mich eingefangen.
Unsere Protagonistin Julia hat mich zunächst etwas zwiespältig empfinden lassen, was sich im Verlauf der Geschichte aber ändert. Sie ist eine sehr liebe Person, aber eher so in die Richtung “Klosterschülerin” (ich darf das sagen, da ich selbst eine war. Und eigentlich sind wir nicht so schlimm wie unser Ruf!). Sie ist sehr schüchtern, scheu und braucht dringend eine Dosis Selbstvertrauen.
Julias Verlobter Patrick (auch so eine Marke für sich) und ihre Mama fördern dieses Verhalten an ihr leider noch.
Da kommt ein Mann wie Levin aka Six gerade recht. Respektlos, frech, mit strotzendem Selbstbewusstsein und hot as hell. Rein intuitiv merkt man schon, da kann nur etwas sehr Gutes oder etwas Katastrophales daraus entstehen.

Any Cherubim lässt uns abwechselnd in Julias und Six’ Gedanken und Sicht der Dinge blicken, was die Leser sehr rasch in die Protagonisten hineinfühlen und -denken lässt.
Während sie mit Situationskomik, die besonders während der ersten Begegnungen zwischen Julia und Six auftritt, unterhält, streut sie besonders in den Passagen aus Six’ Sicht spannende Momente, die sich im Verlauf der Geschichte verdichten und an Tempo gewinnen, um dann in einem fulminanten, unerwarteten Finale zu münden.

Aber auch das erotische Knistern kam nicht zu kurz. Wie ein leckeres Stück Torte, dass man nur anschauen und vielleicht etwas beschnüffeln darf, nur um es irgendwann mit umso größerem Appetit zu verschlingen, spielt die Autorin gekonnt mit den fliegenden Funken zwischen den Protagonisten.

Nicht nur Julia und Six’, auch die Nebencharaktere sind lebhaft gestaltet, wofür ich wirklich eine Schwäche habe. Von einem etwas eigenartigen Verlobten, einem heldenhaften besten Freund, einem Bruder mit einer Identitätskrise bis hin zu einer absolut schlagfertigen, energiegeladenen Tante ist alles dabei.

Bei all der Spannung, dem Humor, dem Knistern kamen aber auch Geist und Gefühl durch. Hinter den Charakteren, besondern dem von Six, steckt so viel. Drama und Trauer sind ebenso ernsthaft, authentisch und berührend, wie die Erotik heiß und die Spannung atemlos ist.

Eine Idee, die mir persönlich zusätzlich sehr gut gefallen hat, ist die, dass man nicht unwissend zurückgelassen wird in Bezug auf den weiteren Verlauf aller Charaktere. Das “Was wurde aus…” am Ende des Buches hat mich als Leser umso zufriedener zurückgelassen.

Ich habe also gelacht, getrauert, mir die Nägel abgekaut und Hitzewallungen gehabt. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern mit einem teilweise wirklich überraschenden Ende (das mich kurz tatsächlich panisch werden ließ) übertroffen.

5 von 5 Hüpfbällen dafür! (Ich musste die Hüpfbälle unbedingt erwähnen!)

Eure

Auch meine beiden Lesebuddies <3 haben die Geschichte rezensiert. Hier könnt ihr das Feedback von Michelle lesen und hier die Rezi von Ricky auf ihrem Blog “Tasty Books”.

Und last but not least: Herzlichen Dank an Any Cherubim und den LYX.digital-Verlag für die Möglichkeit, diese Geschichte bereits vorab gelesen haben zu können.

[Werbeblock:]
Titel: Beautiful Danger – Vertrau mir nicht
Autor: Any Cherubim
Verlag: LYX.digital
ASIN:  B07JFFZRKS
Dateigröße / Seitenzahl: 2267 kB / 311 Seiten
Format / Preis: ebook € 3,99 (Stand: 06.02.2019)