Feedback “Rock my Dreams”

7. Mai 2018 0 Von Michelle

Bildquellen: Blanvalet Verlag, Random House Verlagsgruppe und viptalisman.com; Coverdesign: Johannes Wiebel | punchdesign

Vierter Teil der Reihe “The Last Ones To Know”

Worum geht es:

Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!

Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …


Zu allererst möchte ich mich ganz herzlich über die Zusendung des Rezensionsexemplar vom Bloggerportal bzw. der Ansprechpartnerin vom Blanvalet Verlags aus der Verlagsgruppe Random House bedanken.


Meine Meinung:

Mike war für mich vom ersten Band an, mein absoluter Favorit und es hat mich anfangs richtig geärgert, dass seine Geschichte erst so verdammt spät dran kam, dafür war aber die Vorfreude dann um so größer. 😉

Ein bisschen etwas über Mike war mir durch die vorherigen Bändern schon bekannt. Schon damals war er die ganze Zeit eher ruhig und zog sich in seine Ecken zurück, wo er lieber an den Controllerknöpfen seiner Spielkonsole spielte, als sich mit Groupies oder Fans sich zu vergnügen.
Gerade dieses Verhalten machte ihn für mich unglaublich symphatisch, denn er glaubte noch an die Liebe und die EINE richtige Frau. Meine feste Überzeugung, dass Mike kein Traumwandler ist und er nicht so einfach hinters Licht zu führen wäre, geriet dann aber mit diesem Buch doch sehr ins Wanken, denn die Geschichte startet mit einer, für mich großen, Überraschung.

Erzählt wird auch diese Geschichte wieder aus der Sicht der weiblichen Hauptfigur, welche hier Hailey Harper war. Sie fällt, wie Mike selbst, auch etwas aus dem üblichen Raster ihrer Vorgängerinnen, da sie eher schüchtern, zurückhaltend und eher devotes Verhalten zeigt. “Konfrontation wo bist du? Zeig dich, damit ich schnell verschwinden kann!” So oder ähnlich könnte ihr Motto lauten.

Hailey war an sich eine sehr symphatische Protagonistin, sie war sehr warmherzig und weckte durch ihr zartes und unsicheres Wesen des öfteren das große Verlangen sie beschützen zu wollen. Ihr Leben wird eigentlich mehr von ihrer Cousine vordiktiert, als dass sie es selbst bestimmt.
Diese Frau, welche sich hier Danica schimpft und besagte Cousine darstellte, war für mich wirklich ein rotes Tuch. Gott ich sag euch, wenn ich gekonnt hätte, wäre ich per Fingerschnipsen direkt ins Buch gesprungen und hätte sie gerne eigenhändig an die Hundeleine genommen und einmal Gassi geführt, nur um sie einmal auf dem Boden kriechen zu sehen.
Sie nutzt Hailey regelmäßig aus, behandelt sie wie eine Dienstmagd und lässt sie all diese Dinge erledigen, für die sie selbst sich zu schade ist, und zu allem überfluss wusste sie genau wie sie Hailey daran hindern konnte, sich in irgendeiner Weise gegen sie zu wehren.

Wie Mike, der Kerl den ich von Anfang an so toll fand, jemals in so eine Tussi verlieben konnte, war mir lange unbegreiflich, aber es handelte sich tatsächlich um seine Exfreundin und ehemalige große Liebe.

Doch die Autorin hat auch in dieser Geschichte wieder viel Fingerspitzengefühl gezeigt und bewiesen, dass alles einen Grund und Sinn hat. Es war so unfassbar toll mitzuerleben, wie Hailey erst einen Weg zum selbstbestimmenden Leben finden musste und dabei allerhand Steine wegräumen musste. Und als ob das nicht genug wäre, durfte sie darüber hinaus nicht vergessen, dass nicht nur ihre, sondern noch eine weitere Zukunft auf dem Spiel stand. Sie war so aufopferungsvoll und liebevoll, dass es mich oft innerlich fast zerrissen hat, weil ich mir nicht sicher war, ob ich sie dafür lieben oder ausschimpfen soll.

Das Einzige, was der Protagonisten wirklich blieb und worüber keiner eine Kontrolle ausüben konnte, waren ihre Träume. Eine Fluchtmöglichkeit aus dem Alltag und ein Ort in denen sie auch Mike eine ganz andere Rolle spielt. Damit hätten wir auch bei diesem Teil der Reihe wieder einen tollen Verbindungspunkt zum Buchtitel.

Auch der liebe Mike hatte so seine Mühe mit dieser sehr rücksichtsvollen Art der Protagonistin, denn während andere Frauen alles dafür getan hätten, um ihm nah sein zu dürfen, musste er bei Hailey wirklich alle Hebel in Bewegung setzen, um überhaupt einen Hauch einer Chance zu bekommen, sie kennenlernen zu dürfen. Besonders gelungen fand ich dabei, das wiedersehen mit altbekannten Charakteren, die hier noch mal einen Platz fanden, um Hailey zu stärken und Mike aus dem Hintergrund etwas zu unterstützen.

Eine sehr gefühlvolle und emotionale Geschichte, in der sich alles um das Thema Liebe dreht und das nicht nur auf der Basis einer Paarkonstellation. Jamie Shaw greift in diesem Roman noch eine Ebene tiefer, indem sie Familienliebe, Nächstenliebe, Tierliebe und die Liebe zu Freunden hier als weitere Themen mit einfließen lies.

Für mich ein würdiger und absolut gelungener Abschluss, einer grandiosen Reihe. Die Vielfalt ihrer Charaktere spiegelt sich in jeder einzelnen Geschichte wieder und genau das macht diese Buchreihe zu einem delikaten Hochgenuss.

<3 The Last Ones To Know schafft es somit auf meine persönliche Highlightliste 2018 <3 und den letzten Band belohne ich somit auch mit:


WERBEBLOCK: 
Titel: Rock my Dreams
Buchreihe: The Last Ones To Know 4.Teil
Autor: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet Verlag; Verlagsgruppe Random House Bertelsmann
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 481 Seiten
erhältliche Formate: eBook 9,99  € und Taschenbuch 12,99 €
ISBN: 978-3-7341-0268-4