Feedback “Rock my Soul”

6. Mai 2018 0 Von Michelle

Bildquellen: Blanvalet Verlag, Random House Verlagsgruppe und viptalisman.com; Coverdesign: Johannes Wiebel | punchdesign

Worum geht es: 

Musik und Gitarre spielen, gehören zu Kit Larson ebenso, wie die alten Erinnerungen an ihre Highschoolzeit. Er war ihr großes Vorbild im Umgang mit der Gitarre. Seine Leidenschaft zur Musik, die er mit jedem Streich über die Saiten vermitteln konnt, gaben ihr die nötige Motivation, um sich selbst das Gitarre spielen beizubringen. Als sie dann erfuhr, dass The Last Ones To Know einen neuen Gitarristen suchen, sieht Kit ihre Chance endlich ein Teil der Gruppe werden zu können und auch Shawn wieder zu sehen. Zwischen den beiden sprühen die Funken, doch Kit weiß wie Shawn tickt, denn neben der gemeinsamen Schule, verbindet die beiden auch eine erreignisreiche Party. Schon damals genoss er es von den Mädels umgarnt zu werden und ließ sich bereitwillig auf die sich ihm bietenden One Night Stands ein. Als Kit dann die Zusage für die freie Stelle in der Band bekommt, ist sie der glücklichste Mensch auf der Welt, aber ihr Herz gerät noch immer aus dem Takt, sobald sie in der Nähe von Shawn ist. Schmerzlich muss sie feststellen, dass ihre Gefühle für ihn nie ganz erloschen sind und ab jetzt wird sie sich täglich diesen Gefühlen stellen müssen.


Zu allererst möchte ich mich ganz herzlich über die Zusendung des Rezensionsexemplar vom Bloggerportal bzw. der Ansprechpartnerin vom Blanvalet Verlags aus der Verlagsgruppe Random House bedanken.


Meine Meinung: 

Schon im ersten Teil war Shawn, einer der wenigen Charaktere, die mich direkt ansprach. Seine überlegte und aufmerksame Art, weckten in mir das Verlangen ihn näher kennenlernen zu wollen.
Daher war ich auf seine Geschichte auch sehr gespannt und ich muss sagen, er hat meine Erwartungen nicht nur erüllt, sondern viel mehr übertroffen. Nein, Shawn war nicht ein Musterbeispiel von bravem Rockerstar. Gewiss nicht! Er liebte und lebte seine Freiheiten genauso gerne aus, wie auch Adam und Joel. Gerade deshalb war dieses Buch für mich auch so ein kleines Überraschungsei, denn es war echt faszinierend die Entwicklung von Shawn mitzubekommen und mitzuerleben. Zumal es hier einige Reaktionen und Wendepunkte gab, mit denen ich so überhaupt nicht gerechnet hätte.

Aber fangen wir mal von vorne an, es beginnt alles schon damit, dass die Autorin hier nicht nur EINE Liebesgeschichte erzählt, sondern eigentlich ZWEI Storys liefert. Kit hat einen Zwillingsbruder und die Autorin nutzte die enge Zwillingsverbindung dazu, diese auch in ihrer Geschichte einzubringen. Es war für mich unheimlich aufregend nicht nur Kits Erlebnisse zu begleiten, sondern zeitgleich auch die von ihrem Zwillingsbruder Kale, der so seine ganz eigenen Probleme zu bewältigen hat. Sie waschen sich gegenseitig den Kopf, geben sich Ratschläge und sorgen sich umeinander. Dieses Plus in der Geschichte, war mein persönliches Highlight.

Kit steht ihren Vorgängerinnen in nichts nach, auch wenn sie sich grundsätzlich von den anderen beiden unterscheidet. Sie ist ein Rockgirl durch und durch, das zeigt sich sowohl in ihrem Verhalten, der eher kumpelhaft als weiblich wirkt, als auch in ihrer Art sich zu kleiden, denn sie liebt es lässige T-Shirts, eingerissene Jeans bzw. enganliegende Hosen zu tragen. Sie war mir direkt symphatisch, weil sie nicht auf den Mund gefallen ist, aber nie aufdringlich in ihrer Art war. Mit ihrer teilweisen naiven Art stand sie sich hin und wieder selber etwas im Weg, aber nie so, dass man sie dümmlich oder als nervig empfand. Die beiden Protagonisten waren stehts darum bemüht eine gewisse Distanz zu wahren, und doch merkte man relativ früh die Anziehungskraft zwischen den beiden.
Die Autorin schuf durch die Unaufrichtigeit und die Geheimniskrämerei, eine gewisse Grundspannung, die vom Anfang bis zum Schluss anhielt. Ich war gebannt und gefesselt von der Darstellung, weil ich immer drauf wartete bis sich die Situation endlich auflöste. Und als ob das nicht schon genug Nervenkitzel geboten hätte, packte Jamie Shaw auch noch ein paar ältere Geschwister von Kit mit rein, welche scheinbar einfach zu viel Peter Pan geschaut haben und sich dazu entschlossen, so wie er nie erwachsen werden zu wollen. Denn obwohl sie alle eigentlich schon reif und erwachsen sein sollten, sorgten sie innerhalb der Geschichte für so einige Eskapaden, welche man doch eher in die Schublade “Teenagerverhalten” kategorisieren würde, und sorgten so zusätzlich noch für etwas Spannung.

Alles in allem ist dieser Teil bis jetzt mein Lieblingsteil, da er wenig Erotik, aber dafür viel Gefühl zu bieten hat und das trifft ja immer total mein Nerv und wird deshalb auch belohnt mit:


WERBEBLOCK: 
Titel: Rock my Soul
Buchreihe: The Last Ones To Know 3.Teil
Autor: Jamie Shaw
Verlag: Blanvalet Verlag; Verlagsgruppe Random House Bertelsmann
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 449 Seiten
erhältliche Formate: eBook 9,99  € und Taschenbuch 12,99 €
ISBN: 978-3-7341-0268-4