Feedback “Soulcatcher – Das Vermächtnis der Gefährten”

2. November 2018 0 Von Michelle

Urheber und Gestaltung Cover: Jaqueline Kropmanns
Bildrechte liegen bei: Eisermann-Verlag

Darum geht es:

Wenn das Leben, eines geliebten Menschen, am seidenen Faden hängt und du die Möglichkeit bekommst dieses Leben zu retten, welchen Preis bist du bereit dafür zu zahlen?

Maisie und Luke führen eigentlich ein ganz normales Leben. Die beiden Teenager sind schon länger ein Paar und noch immer schwer verliebt. Doch alles gerät ins Wanken, als Lukes kleine Schwester einen folgenschweren Unfall hat.

Obwohl diese sich von dem Unfall erstaunlich gut erholt, scheinen die Nachwirkungen des Unfalls, Luke gravierend zu verändern. Immer mehr distanziert er sich von seiner Freundin und verhält sich auch sonst eher kühl und abweisend ihr gegenüber. Als Maisie herausfindet, dass Luke seine Seele an den Dämonenkönig verhandelt hat, um das Leben seiner Schwester zu retten, steht für sie fest, dass sie ihn retten will.

Zeitgleich taucht dann auch noch der geheimnisvolle Nicolo auf und erklärt ihr, er sei ihre einzigste Chance diese Mission erfüllen zu können. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen?

Auf der Jagd nach Lukes Seele, wendet sich das Blatt und die Jäger werden zu Gejagten. Eine Verfolgung durch London beginnt und das Böse lauert schon auf sie.


Bei diesem Buch handelte es sich, in meinem Fall, um ein Vorableseexemplar, für das ich mich ganz herzlich beim Eisermann-Verlag bedanken möchte.  Vielen Lieben Dank für diese schöne, Lesestunden und den vielen Dämonen in meinen Träumen. 🙂


Meine Meinung:

Spannend, packend und doch so schön locker und leicht zu lesen. Das ist Soulcatcher. Es gab unglaublich viele Charaktere zum Kennen- und Liebenlernen. Interessante Nebencharaktere, aber auch wunderbare und zauberhafte Hauptcharaktere.

Maisie war mir von Anfang an symphatisch, weil sie das Mädchen von nebenan sein könnte. Sie hat Macken und Kanten, aber wenns darauf ankommt, weiß sie genau was sie will. Sie ist keine Superheldin und lernt erst im Verlauf der Geschichte ihre Stärken kennen. Das fand ich unheimlich schön zu begleiten.
Sie fühlt sich oft so überflüssig und nutzlos, in dieser Welt, in der sie gelandet ist, und doch ist sie immer bereit für Lukes Rettung über ihre Grenzen hinaus zu gehen.

Ganz anders ist da Nicolo, der aufgrund seines Alters schon viel reifer und erfahrener wirkt. Es gibt aber auch mit ihm einige Situationen, in denen er mich noch sehr stark an einen Teenager erinnert. Das empfand ich aber nicht als störend oder nervend, sondern vielmehr zum Schmunzeln. Als ich ihn dann während der Jagd durch London näher kennenlernte, stand meine nächste Bestellung an den Verlag schon fest:

Einen Nicolo zum Mitnehmen bitte !! Ich will einen haben.

Es dauerte wirklich nicht lange und dieser Kerl hatte mich sowas von gepackt und ich wollte nicht mehr von ihm weg. Er liefert actionreiche und fesselnde Kämpfe, war Dreh- und Angelpunkt für magische Begegnungen und eine wichtige Konstante für gefühlvolle Szenen. Außerdem machte gerade er das Ende des Buches zu einem sehr schönen und runden Abgang.

Was mir aber besonders gut gefallen hat an der Geschichte, war, dass die Autorin unheimlich schöne und erfrischende Ideen gesponnen hat, welche ich so noch nicht gelesen habe.
Ich will nicht sagen, dass es so etwas noch nicht gab, aber zumindest waren sie für mich neu.
Zu erfahren wie eine Anima zu ihrer Gabe kommt, oder wie Waffen Hinweise liefern können, wo sich der Aufenthaltort einer anderen Waffe befindet, das war schon irgendwie außergewöhnlich, aber zugleich auch unheimlich toll für mich.

Nach Carim und seinen Abenteuer, ist auch diese Geschichte ein sehr gelungenes Buch aus der Feder der Autorin, welches ich sehr gerne gelesen habe.

Daher vergebe ich sehr gerne:


WERBEBLOCK:

Titel: Soulcatcher – Das Vermächtnis der Gefährten
Autor: Lena Knodt
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: Information folgt noch
erhältliche Formate + Preis: eBook 3,99€; Taschenbuch 12,90€ (folgt noch)
ISBN: noch nicht bekannt