[Feedback] “Wenn aus Leben Liebe wächst” von Ella Gold

[Feedback] “Wenn aus Leben Liebe wächst” von Ella Gold

23. Februar 2019 1 Von Melinda

Urheber Cover: NaWillArt – CoverDesign Hintergrund: www.pixabay.de


Darum geht’s:

Ein einsamer Arzt, eine junge Frau mit Kinderwunsch und ein Entschluss, der das Leben beider für immer verändert …

❤ Dr. Marten Weber ❤
Mein Leben und meine lieblose Ehe waren von Einsamkeit geprägt, bis Lilly kam …
Ich bin 39 Jahre alt und als Mediziner für Frauenheilkunde in München tätig.
Durch meine Angestellte erfahre ich von einer jungen Frau,
die sich nichts sehnlicher als ein Kind wünscht und ein Beratungsgespräch bei mir in Anspruch nimmt.
Währenddessen stoßen wir auf Ähnlichkeiten, die mich dazu bewegen,
einen riskanten Schritt zu gehen und Lilly durch medizinische Hilfe den Weg zu einem Kind zu ebnen.
Womit ich nicht gerechnet habe, sind die Gefühle, die ich während der Schwangerschaft für Lilly entwickle.
Mit jedem Tag, den das Kind in ihrem Bauch wächst,
wächst auch meine Liebe zu Lilly und zu meinem kleinen Sohn …

❤ Lilly ❤
Ich habe leider keine Familie mehr und wünsche mir nichts sehnlicher als ein Kind.
Dafür würde ich alles tun! Meine beste Freundin Stephanie, die meinen Herzenswunsch kennt,
erzählt ihrem Chef, dem Frauenarzt Dr. Weber, davon,
und er hilft mir auf ganz unerwartete Art und Weise …
Dafür werde ich ihm ewig dankbar sein!
Auch in der Schwangerschaft kümmert er sich rührend um mich und das ungeborene Baby,
wobei wir uns näher kommen, als wir dürften.
Ich will aber seine Ehe auf keinen Fall gefährden und distanziere mich von ihm,
bis plötzlich ein Unglück geschieht …

(© Ella Gold)

Mein Leseerlebnis:

Ich will gar nicht um den heißen Brei herum reden. Nach Beendigung dieses Werks empfinde ich dieses Buch als das beste und schönste, das ich von Ella Gold gelesen habe. Und ich habe nahezu alle von ihr gelesen.

Wir haben zwei Protagonisten voller Liebe und Sehnsucht. Der Sehnsucht nach liebevoller Harmonie und Familie.
Dafür ist vor allem Lilly zu einigem bereit. Egal wie, sie möchte ein Baby. Ohne Mann. Allerdings gestaltet sich das in Deutschland nicht gar so einfach. Aber wo ein Wille, da ein Weg. Dieser Weg verläuft dann jedoch ganz anders als gedacht, als Dr. Marten Weber mit ins Spiel kommt.

Ella Gold hat in dieser Geschichte so viele kluge und wertvolle Gedanken zur Liebe und zum Leben mühelos hineingearbeitet, dass unwillkürlich eine gedankliche Maschinerie in Gang gesetzt wird.
Es geht um Einsamkeit (u.a. in der Zweisamkeit), um Enttäuschungen, die sich auf das ganze Leben auswirken und auch um Sehnsucht.
Wie machtvoll die Sehnsucht einer Frau nach einem eigenen Kind sein kann, beschreibt die Autorin einfach prägnant. Lillys Entscheidung wirkt so vehement und unumstößlich, dass selbst dem Leser sofort klar wird, dass nur die Frage nach dem “Wie?” offen bleibt.

Die Protagonisten, Lilly und Marten, sind so voller Gefühl beschrieben, dass man sich umgehend in beide und in die Dynamik zwischen ihnen verliebt. Sie sind bei einfach herzensgut und aufrichtig, dass es eine wahre Wohltat ist, sie zusammen zu erleben.
Natürlich muss es dazu ein Gegengewicht geben. Und diese Rolle verkörpert Martens Ehefrau par excellence. Ihre Boshaftigkeit zeichnet sich vor allem durch eine klirrende Eiseskälte aus, dass einem beim Lesen ganz anders wird.

Abgesehen von den Protagonisten ist aber Adrian, Martens bester Freund, mein absoluter Lieblingscharakter. Und so wird es wohl den meisten Lesern gehen. Er ist so aufrichtig und dreist humorvoll, dass man ihn einfach lieben muss. Er verkörpert das i-Tüpfelchen, dass das Lesen dieser Story zum absoluten Vergnügen macht.

Ein Aspekt, der mich zusätzlich beeindruckt hat, ist die Recherche, die der Geschichte zugrunde liegt. Unter anderem wie das deutsche Gesetz es verhindert, dass Frauen, die in keiner allgemein gültigen Partnerschaft leben, ein Kind bekommen können. Wie die Abläufe bei einer Insemination sind und auch einiges zum Berufsethos eines Frauenarztes wird uns gezeigt, was ich einfach grandios und sehr interessant fand.
Die meiste Zeit während des Lesens ist man so gerührt und voller Gefühl, dass diese “trockenen” Passagen auch ein wenig zum Luftholen dienen.

Es ist schlichtweg faszinierend, wie eine Autorin es schaffen kann, so viele Gefühle im Leser zu wecken ohne ein Riesendrama einzubauen. Es ist mitunter dramatisch, oh ja, ich war erschrocken, traurig, wütend. Es passiert wahrlich einiges. Aber die meiste Zeit hat mich dieses Werk einfach nur selig gemacht. Und ich würde gerne mehr derartige Bücher von Ella Gold lesen. Nun gut, ich mag da ein wenig subjektiv sein, da ich auch andere Bücher von Ella Gold kenne (und mag), muss aber dennoch sagen, dass diese Geschichte einen ganz anderen Stellenwert hat. Und es gibt für mich nicht viele Autoren, die eine derart ausgeprägte Gabe haben, Gefühle auf den Leser zu projizieren wie Ella Gold es kann.
Ein paradiesisches Buch über die Liebe über alle Hindernisse hinweg.
Und man spürt wirklich in jeder Situation, fast gar in jedem Wort mit wie viel Herzblut und Liebe, mit wie vielen Gedanken dieses Buch geschrieben wurde. Und dies beim Lesen spüren zu können, macht einfach glücklich.

Wer also eine Liebesgeschichte sucht, die den Leser mitnimmt, ihn Sehnsucht und grenzenlose Liebe spüren, ihn aber auch immer wieder zweifeln lässt, sollte dieses Buch lesen. Mit weit geöffnetem Herzen  wird er nach Beendigung der Geschichte zurückbleiben.

5 von 5 Umarmungen (täglich) für diese Hommage an die Liebe und das Leben!

Eure

[Werbeblock:]
Titel: Wenn aus Leben Liebe wächst
Autor: Ella Gold
Verlag: SP
Dateigröße / Seitenanzahl: 3541 kB /524 Seiten
ASIN / ISBN: B07NKL8ZYQ /
Preis: Ebook € 0,99 (Stand: 18.02.2019)
Preis TB: € 14,99