Outtakes – Der Blog und seine Tücken I

Outtakes – Der Blog und seine Tücken I

3. September 2018 0 Von Michelle

Blick hinter die Kulissen mit Ereignissen, die wir immer wieder versuchen zu verheimlichen. 🙂

Ein Blog funktioniert nur durch Beziehungen. Austausch mit anderen Lesern, Bloggern und vor allem auch mit Autoren. Denn all diese Menschen sorgen dafür, dass es immer irgendetwas zu berichten gibt.
Natürlich ist es ein Geben und Nehmen. Ganz oft bleiben wir mir einigen Autoren und Bloggern fest vernetzt und halten den Kontakt, weil die Zusammenarbeit einfach so toll ist. Doch auch das hat immer so einen kleinen Schatten, den wir gerne mal unterschätzen und heute das erste Mal offen dazu stehen wollen.

Letztens erst wieder passiert. Wir haben gemeinsame Aktionen mit anderen Bloggern geplant, unsere Bücherreise geplant, Bücher und Autorentage eingeplant, Testlesen zugesagt und Rezensionsexemplare angenommen. Freudig, dass wir so viele tolle Berichte hatten, haben wir einen kleinen Punkt übersehen. Unser Zeitmanagment!

Zusagen, die wir schon vor Wochen zugesagt hatten und die dann irgendwie durch das Sieb im Kopf gerasselt sind, tauchten urplötzlich wieder auf. Tja so kam es dann, dass ein Testlesen noch dazu kam und hier dann noch ein Rezensionsexemplar. “Denkt ihr bitte daran, übermorgen den Beitrag zu posten, für unser vorhaben?” Meldet sich dann noch mal eine PN, die natürlich auch nicht mehr ganz so auf dem Schirm war.

Warum wir euch das nun gestehe? Ganz einfach, weil es so rasend schnell geht, dass etwas wirklich vergessen wird, ohne dass man es will. Und wenn wir es dann merken, oft ins Straucheln kommen, weil wir ja alles pünktlich fertig bekommen wollen (was wir bis jetzt auch fast immer – bin mir nicht sicher ob es irgendwann mal anders war – geklappt hat). Aber uns tut es immer leid, wenn wir lesen müssen, dass Autoren, andere Blogger oder Leser schreiben sie haben Angst zu nerven oder wollten nicht aufdringlich erscheinen. Daher dürft ihr euch hier bei uns gerne merken, ihr habt die Erlaubnis uns gerne zu erinnern, auf Dinge noch mal anzusprechen oder unsere Zusage noch mal bekräftigen zu lassen.

Manchmal ist der Wille zu helfen und zu unterstützen so groß, dass wir vergessen, wie viel Zeit und Arbeit es manchmal sein kann und wir dann mit dem Zeitplan ins Schleudern geraten. 😉

Natürlich kann es durchaus sein, dass wir da auch die einzigen Chaoten sind, aber das glauben wir nicht, denn wir hören es ganz oft auch von Anderen, die dann überraschend noch mal Post bekommen und ein Leseexemplar beiliegt, welches sie irgendwie nicht mehr auf dem Schirm hatten. <3

Aber seid euch gewiss, sollten wir je etwas verbummeln, dann NIEMALS mit Absicht!

Liebe Grüße