(Themenbeitrag) Dein Traum in mir – Klarträumen

(Themenbeitrag) Dein Traum in mir – Klarträumen

1. Dezember 2018 0 Von Michelle

Werbung

Hallo und Willkommen!

Ich freue mich, dass ihr den Weg zu diesem Beitrag gefunden habt und ihm eure Aufmerksamkeit schenkt. In meinem letzten Beitrag, den du hier noch einmal einsehen kannst, habe ich schon allgemein ein wenig über Träume, Traumarten und wie sich die Träume im Alter verändern können, berichtet.

Dabei habe ich schon angemerkt, dass es eine ganz besondere Art des Träumen gibt, welche sich erheblich von den anderen bekannten Arten unterscheidet.

Das Klarträumen.

Dein Traum in mir beschäftigt sich auf eine fantastische Art und Weise mit der Thematik und gibt so diesen Träumen eine wundervolle Bühne voller Emotionen, Hoffnungen und Traumbildern.


Bildquelle: Amazon.de, viptalisman.com
Cover Urheber: Thalea Storm

Damit ihr euch ein Bild zum Buch machen kann, will ich es hier noch einmal kurz vorstellen:

Titel: Dein Traum in mir
Autor: Thalea Storm
Verlag: Selfpublisher
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 245 Seiten
erhältliche Formate: eBook 2,99 €; Taschenbuch 8,99 €
ISBN: 978-1520548210

Klappentext:

Eine märchenhafte Liebesgeschichte über eine junge Frau, die auf der Suche nach sich selbst ist und dabei eine andere Welt findet…“

Was würdest du tun, wenn du die Möglichkeit hättest, noch einmal von vorne zu beginnen und die Vergangenheit hinter dir zu lassen?

Ellas Leben ist kompliziert: um sie herum jagt alle Welt ihren Träumen und Zielen hinterher, während ihr Alltag von Terminen, Verantwortung und Frust gezeichnet ist.
Doch dann lernt sie auf verblüffende Art und Weise den mysteriösen und zugleich faszinierenden Conrad kennen.
Für Ella wird Conrad ein Ort der Zuflucht, der alles daran setzt, ihr die schönen Seiten des Lebens wieder näher zu bringen.
Ein Wechselbad der Gefühle beginnt, hin- und hergerissen zwischen Traumwelt und Realität.
Ella will der Wahrheit auf den Grund gehen und begibt sich auf eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit. Immer im Wettlauf mit der Zeit, denn ihre Leben droht sie erbarmungslos einzuholen.


Doch was genau ist denn nun das Klarträumen?

Ein Klartraum, auch luzider Traum genannt, könnte man durchaus mit einem Tagtraum verwechseln. Denn ebenso wie beim Tagträumen, sind wir uns absolut bewusst darüber, dass wir träumen und nicht mehr in der Realtiät sind. Wir sind ebenso fähig die Gedanken und Träume selbst zu gestalten, sie zu beeinflussen und können sogar aktiv in ihnen Handeln.

Und doch unterscheidet sich das Klarträumen in einem wichtigem Punkt von dem Tagtraum, denn während wir bei den Tagträumen hellwach und geistesgegenwärtig sind, finden Klarträume tatsächlich Nachts beim Schlafen statt.

Ja! Richtig gelesen. Ein Klarträumer liegt ganz normal Abends im Bett und schläft, kann aber wie beim Tagtraum aktiv am Geschehnis des Traumes mitwirken. Ebenso weiß der Träumende genau, dass er träumt und kann sogar bewusst Signale in der Realität auslösen.

Ein Beispiel dazu wäre: Wenn jemand das Klarträumen beherrscht, ist es ihm möglich ein verabredetes Zeichen während dem Träumen zu signalisieren, z.B. könnte er vor dem Träumen verabredete Augenbewegungen duchführen, um so außenstehenden zu signalisieren, dass er sich nun in einem Klartraum befindet.

Ungeahnte Möglichkeiten bieten sich denjenigen, welche die Kunst des Klarträumens beherrschen. Man kann Inspirationen aus seinen Träumen herausfiltern, Problemlösungen für die Realtiät durchspielen, sich unerfüllbare Wünsche ins Schlafzimmer holen und erleben und vieles mehr.

Eine ausführlichere Antwort und viele weitere Informationen auf diese Frage findet man unter anderem auch auf der Seite Klartraum-Wiki. 


Kann denn jetzt jeder Mensch klarträumen?

Grundsätzlich wäre das möglich, aber es ist eben wie mit allen Dingen im Leben, man muss es wirklich wollen und geduldig sein. Man kann es lernen, es gibt auch einige Bücher, welche dabei helfen die richtige Technik für den Träumer zu finden. Viele Lektüren erklären die Übungen und die Techniken, Schritt für Schritt, geben hilfreiche Tipps, Hintergrundinformationen und erläutern die wichtigsten Merkmale der Klarträume.

Zu der Definiton des Klarträumens gibt noch ein paar kleinere Infos, welche nicht ganz uninteressant sind. So steht bis heute noch nicht eindeutig fest, welche Klarheitskriterien erfüllst sein sollten, um wirklich als Klarträumer zu gelten. Hierzu ein  Textauszug aus Wikipedia:

So schlug Celia Green 1968 folgende Beschreibung vor: „Ein luzider Traum ist ein Traum, in dem sich der Träumende seines Traumes bewusst ist.“ Diese Mindestvoraussetzung wird heute allgemein akzeptiert, jedoch fordern andere Autoren zusätzliche Merkmale.

Tholey präzisierte den Unterschied zwischen gewöhnlichen Träumen und Klarträumen anhand von sieben Klarheitskriterien:

  1. Klarheit über den Bewußtheitszustand: darüber, daß man träumt;
  2. Klarheit über die eigene Entscheidungsfreiheit: darüber, ob man z. B. vor einer Alptraumfigur Reißaus nimmt oder sich mit ihr anzufreunden versucht;
  3. Klarheit des Bewußtseins: im Gegensatz zum Trübungs-, Verwirrtheits- oder Dämmerungszustand;
  4. Klarheit über das Wachleben: darüber, wer man ist und was man sich für diesen Traum vorgenommen hat;
  5. Klarheit der Wahrnehmung: dessen, was man sieht, hört, riecht, schmeckt und fühlt;
  6. Klarheit über den Sinn des Traums;
  7. Klarheit über die Erinnerung an den Traum: Man beachte, daß sich dieser Klarheitsbegriff im Gegensatz zu den anderen nur indirekt auf den Traumzustand bezieht.

Die Erfüllung dieser Klarheitskriterien eins bis vier ist für Tholey notwendig, wenn von einem Klartraum gesprochen werden soll, die Kriterien fünf bis sieben können zusätzlich ebenfalls erfüllt sein. (Textquellenangabe: Wikipedia-Klartraum)


Bevor ich das Buch von Thalea Storm gelesen hatte, muss ich gestehen, habe ich vorher noch nie von Klarträumen gehört oder gelesen. Das Thema war mir absolut unbekannt und ich fand es sehr faszinierend zusammen mit Ella dieses Thema zu erforschen.

Ein Hauch Magie zu erleben, welche irgendwie real zu sein scheint, war einfach fantastisch. Ich selbst habe zwar noch nicht die Motivation gefunden, um selbst das Klarträumen zu erlernen, aber ich stelle es mir wirklich magisch vor.

Allein die Vorstellung, all das erleben zu können, was man sonst nur unkontrolliert träumen kann. Eine Reise nach Paris an den Eifelturm, einmal nach Amerika ins Disneyland, eine Traumhochzeit mit Mr. Right und das alles in jeweils nur einer Nacht.

So können also Träume doch irgendwie wahr werden oder?


Aber kommen wir nun zum letzten Teil des Themenbeitrages. Unser Gewinnspiel zur Weihnachtswoche von “Dein Traum in mir”.

Habt ihr unserem Beitrag aufmerksam verfolgt? Dann dürftet ihr ja kein Problem mit der Beantwortung folgender Frage haben:

Zu welcher Tageszeit findet ein Klartraum statt?

Wenn ihr die Antwort dieser Frage kennt, dann habt ihr jetzt die Möglichkeit bis zum 4.11.18 folgendes gewinnen zu können:

1. Preis: Signiertes Print + Goodies
2. Preis: eBook-Gutschein + Goodies
3. Preis: Nur Goodies & eine kleine weihnachtliche Aufmerksamkeit

Kommentiert bitte einfach mit eurer Antwort unter unserem Beitrag auf Facebook und wandert direkt in unseren Lostopf.

WICHTIG!! BITTE GANZ LESEN!!
Die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet ihr hier: https://thalea-storm.com/2018/11/30/weihnachtswochen-2018/

Wir drücken euch fest die Daumen und hoffen der Beitrag hat euch gefallen und konnte euch das Buch “Dein Traum in mir” und das Thema “Klarträumen” etwas näher bringen.